Home
on 
Posted In: Allgemein, Blog

Es ist der Traum jedes Musikproduzenten: Mit der Single „Was du Liebe nennst“ des Newcomers „Bausa“ gelang dem Produzenten- und DJ-Team „Jugglerz“ in Zusammenarbeit mit „The Cratez“ und Bausa für Warner Music das Unvorstellbare! Innerhalb von zwei Wochen schoß der Song auf die Nummer 1 der Deutschen Single Charts!

[click here for English version]

Dieser bisher größte Erfolg der Stuttgarter Djs ist mehr als ein Meilenstein. Aus den Ebenen des Untergrunds, wo sie immerhin weltweite Bekanntheit als Dancehall-Soundsystem erreichten, erheben sich die Producer nun in die Sphäre großer deutscher Produzenten. Stuttgart-City hat eine neue Adresse für Top-Class Produktionen, an der man nicht mehr vorbeikommt. Die Single „Was Du Liebe Nennst“ hat Geschichte geschrieben als höchster Sprung von einer niedrigen Position auf die #1 aller Zeiten. Zu Recht läuft der Song auf allen großen Radiosendern in A-Rotation. Nach jahrelanger beharrlicher Arbeit dürfen Jugglerz sich nun über diesen außerordentlichen Verdienst freuen.

 

Denn nur wenigen urbanen Künstlern ist dieser Erfolg gegönnt: Während ganze HipHop- und Rap-Alben leichter die höchsten Chartplatzierungen erreichen, da der zugrunde liegende Umsatz durch monatelange Vorbestellungen und umfangreiche Fan-Boxen einmalig in die Höhe getrieben werden kann, funktionieren solche Marketing-Tricks bei den Single Charts eher nicht: Hier werden wirklich nur die Plays, Streams und Verkäufe des tatsächlichen einzelnen Songs gezählt.

 

 

Neben der eingängigen Melodie und Thematik sowie den charmanten Lyrics und der alkoholgetränkten Reibeisen-Stimme von Bausa besticht auch das Video durch Kreativität und Witz. Der Beat von Jugglerz bietet die perfekte Basis für den „James Dean des HipHop“ seine romantischen Leiden zu entfalten. Diese Kombination aus Style und Schmerz, Gefühlen und Coolness lies „Was Du Liebe Nennst“ zunächst zum viralen und dann zum tatsächlichen Hit werden.

Der moderne angesagte Sound im Hiphop fusst auf Trap- und Dancehall-Elementen, die Jugglerz als jahrelange Quelle für Dancehall-Musik von Grund auf verinnerlicht haben. Durch weitere Produktionen für die KMN Gang, Miami Yacine und Zuna oder Nimo gilt Jugglerz als einer der heißesten Namen für aktuellen Sound. Seit 2016 arbeiten sie auch zusammen mit der New Yorker Produzenten-Legende Jerry Wonda, der u.a. das „The Score“-Album der Fugess oder „Hips Dont Lie“ von Shakira produzierte. Als Soundsystem spielen sie wöchentlich in den heißesten Clubs und Festivals in ganz Europa. In ihrer wöchentlichen online-Radioshow auf jugglerz.de präsentieren sie stets die aktuellen Trends und Releases.

Schon in den Startlöchern: Der Jugglerz Artist „Miwata“ feiert bereits erste Erfolge und steht mit seiner neuen Single „Honig“ schon startklar für den nächsten großen Hit.

Für Booking- Review- und Interview-Anfragen wenden Sie sich bitte an info@jugglerz.de.

 

Link Offizielle Charts Germany:
https://www.offiziellecharts.de/charts/single/for-date-1507845600000